Schule der Zukunft

Unsere Schule wurde im Jahr 2015 als "Schule der Zukunft - Bildung für Nachhaltigkeit" ausgezeichnet.

Diese Kampagne wird vom Umwelt- und Sozialministerium Nordrhein Westfalen getragen. Die landesweite Koordination liegt bei der Natur- und Umweltschutz-Akademie NRW (NUA).

Wir haben uns mit dem Thema:
"Ohne Essen und Bewegung ist die Schule nur halb so schön - die Implementierung von Esskultur und Bewegungsfreude und weiteren nachhaltigen Gesundheitsaspekten an unserer Schule".
Schon vor der Bewerbung wurden diese Aspekte im Schulalltag großgeschrieben. Durch die Auszeichnung wird die Bedeutung und Rythmisierung von Gesundheitsthemen betont und findet an vielen Stellen im Schulleben ihren Platz. Durch vielfältige Angebote, wie "Kochen in der 4. Klasse", AG´s und ausgesuchten Angeboten für die Projekt- und Wahlpflichtwochen beschäftigen sich alle Schülerinnen, Schüler und Lehrer mit diesem Thema.

Anhand einer Wochenstruktur wird deutlich, wie hoch der Stellenwert von Esskultur und Bewegungsfreude ist. Kinder, die in der 1. und 2. Klasse sind nehmen montags und dienstags früh an der Wassergewöhnung teil und machen erste Schwimmerfahrungen. Im Laufe des Schuljahres finden zweimal wöchentlich besondere Fördergruppen „Psychomotorik“ statt. Dies ist ein Angebot für Schüler/innen mit motorischen Auffälligkeiten. Routinemäßig fahren wir mit Kindern  dienstags nachmittags  in der AG Zeit in den Wald, um dort zu spielen und Naturerfahrungen bei jedem Wetter zu machen.  Es wird auch eine Koch AG angeboten, in der die Kinder den „Ernährungsführerschein“ erwerben können. Der  Donnerstag ist für viele Schüler/innen ein sehr schöner Tag, weil dann Tilda in der Schule ist. Mit unserem Schulhund macht spazieren gehen Spaß und sie lernen, wie man  durch Körperhaltung und eigenem Verhalten mit dem Tier umgeht.

In Klasse 4 wird regelmäßig gekocht. Für 15 Personen wird geschnibbelt, gebraten, gekocht, gemixt, geschält ….. und das auf gesunde Art und Weise.

Freitags findet das heilpädagogische Reiten unter fachlicher Anleitung einer therapeutisch ausgebildeten Reitlehrerin statt. 6 Kinder, die in einer Konferenz nach bestimmten Voraussetzungen ausgesucht werden, nehmen daran teil. Die Kinder verbringen den ganzen Schultag mit den Pferden. Dieses Angebot ist nachhaltig über die Zusammenarbeit mit unserem Partner Rotari für drei Jahre gesichert.

Uns geht es im Rahmen  der Teilnahme an dieser Kampagne um eine Schärfung des Schulprofils und um eine Konkretisierung  des für unsere Schüler/innen so wichtigen Aspekte der Gesundheit in dem Erziehungsauftrag.
Hierbei freut es uns besonders, dass wir diese Auszeichnung gerade für die Selbstverständlichkeiten in unserem Schulalltag erhalten haben.

Durch die Arbeit an der Bewerbung und die Auszeichnung hat sich vieles in unserem Schulalltag bereits gefestigt und ist nachhaltig implementiert worden.

Wir werden weiterhin alle Angebote für unsere Schüler und Schülerinnen aufrecht erhalten können.

 

 

home